Man muss kein Fachmann sein um einen Gartenteich anlegen zu können, aber besser man holt sich noch einen guten Freund dazu, denn 4 Augen sehen mehr als 2. Am Anfang stehen natürlich die mühsamen Schachtarbeiten.

Soll der Teich winterfest sein, muss man schon mindestens einen Meter tief graben, am besten aber noch ein wenig  mehr um Platz für den Untergrund zu schaffen. Wer nicht das Geld für Spezialuntergrund hat, der kann auch feinen Kies nehmen wenn dies nicht schon im Erdreich vorhanden ist.

Dann wird die Teichfolie ausgelegt. Der Untergrund sollte fest getreten sein und von Steinen befreit, sowie glatt sein damit dies nicht zu Spannungen führt. Die Teichumrandung dient dann zur Fixierung. Diese muss ausreichend im Erdreich verankert werden. Überstehende Folie wird wieder mit eingegraben. Halt für die Teichumrandung bringen auch große Steine die am daneben platziert.

Beim Gartenteich anlegen kommen dann auch ausgewählte Wasserpflanzen in den Teich. Je nach dem ob man auch Fische haben möchte, sollte man sich dann speziell für diese Art die passenden Pflanzen geben lassen.

Zur angrenzenden Verschönerung empfiehlt sich Schilf, Pampasgras und Steingartengewächse.

Relevante Kategorien: Allgemein.